<p><strong>Möchten Sie eine Küche für einen Senior kochen? Das kann sehr schwierig sein: Viele Details müssen bedacht werden, damit die Bedienung komfortabel und gleichzeitig absolut sicher ist. Hier sind unsere Tipps, um eine perfekte Küche für Senioren zu überdenken. </strong></p> <h5>Besonderes Augenmerk auf die verwendeten Materialien</h5> <p>Wenn Sie Ihre Küche entwerfen, müssen Sie zuerst den Boden betrachten. Es darf absolut nicht rutschig sein. Dies könnte in der Tat das Sturzrisiko erhöhen, was für einen älteren Menschen problematisch sein könnte. Wir empfehlen Ihnen daher, sich für einen sehr gut haftenden Boden mit einem Index von R10 oder höher zu entscheiden. Für die Arbeitsplatte empfehlen wir Ihnen, sich auf den Stein zu konzentrieren. Es ist in der Tat ein Material, das sich als sehr widerstandsfähig erweist und heißem Geschirr problemlos standhält, ohne sich zu verschlechtern.</p> <h5>Passen Sie die Küche an den Benutzer an</h5> <p>Wenn Sie eine Küche für einen Senior entwerfen, müssen Sie sicherstellen, dass sie perfekt an Ihre Fähigkeiten angepasst ist. Wir empfehlen Ihnen, möglichst viel Lagerhöhe zu vermeiden. Wenn er auf seine Utensilien zugreifen möchte, ist es vorzuziehen, dass er keine Trittleiter benötigt. Dies würde nur die Sturzgefahr und damit die Verletzungsgefahr erhöhen. Wenn Sie keine andere Wahl haben, sollten Sie die schwereren Utensilien, die in der Höhe schwieriger zu handhaben sind, unterbringen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, die Schubladen den Schränken vorzuziehen. Diese bieten ein wesentlich einfacheres Öffnen und Schließen. Sie können sich sogar für gedämpfte Verschlussoptionen oder besonders leicht zu greifende Griffe entscheiden.</p> <p>Schließlich ist es offensichtlich nicht empfehlenswert, einen hohen Tisch und Barstühle zu installieren. Es ist jedoch immer noch wichtig, einen Tisch und Stühle bereitzustellen, diese müssen jedoch die Standardgröße haben. Ihre Anwesenheit ermöglicht es den Senioren, während der Zubereitung bestimmter Gerichte zu sitzen. Sie vermeiden es, zu stehen, eine Position, die auf lange Sicht schmerzhaft sein kann.</p> <h5>Zugänglichkeitsstandards berücksichtigen</h5> <p>Sie müssen immer bedenken, dass ein Senior Schwierigkeiten haben kann, sich zu bewegen. Möglicherweise braucht er sogar einen Rollstuhl, um sich fortzubewegen. Die Küche, die Sie entwerfen, muss daher perfekt an diese Anforderungen angepasst sein. Dafür muss der Platz vor jedem Küchenelement ausreichen. Für optimalen Komfort mindestens 150 Zentimeter zählen.<br /> Außerdem müssen Sie die Höhe der verschiedenen Elemente berücksichtigen. Zum Beispiel sollte sich das Waschbecken 85 Zentimeter über dem Boden befinden, damit ein Senior es problemlos bedienen kann. Außerdem muss die Höhe des Raums unter dieser Spüle mindestens betragen<br /> 70 Zentimeter.</p> <h5>Auswahl der Küchenspüle</h5> <p>Was die Spüle angeht, spielen Farbe, Material und Anzahl der Abfalleimer keine Rolle. Sie können daher recht frei gewählt werden. Sie sollten jedoch weiterhin ein flaches Modell bevorzugen. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, ein Produkt zu wählen, das mit einer Mischbatterie mit Handbrause ausgestattet ist, um die Bedienung wesentlich komfortabler und einfacher zu gestalten.</p> <p>&nbsp;</p>